Gokyo-Everest-Trekking – Tag 21 Kathmandu

Das Reisegepäck steht sauber gestapelt bereit

Scrollen

Aufgrund der abschreckenden Stadtbesichtung wollte ich ja heute den Hotelgarten gar nicht mehr verlassen. Ich wurde dann aber glücklicherweise dazu überredet, doch nochmal ins Touri-Quartier Thamel mitzugehen. Ich muss zugeben, es hat mir sehr gut gefallen! So quirlig das Leben auf der Strasse ist, sobald man einen Durchgang zu einem Hinterhof nimmt, findet man teilweise wunderschön rausgeputzte Restaurants. Ja, so schwer es mir fällt, das zu schreiben: ich werde wohl auch hier wieder mal zurückkehren 🙂

Nepal ist schon viel weiter mit der Veloförderung als wir in der Schweiz
Eine erste Runde Kaffee in gemütlicher Runde
Perfekt zubereiteter Cappuccino
Was man in Thamels Strassen nicht alles zu sehen bekommt
Ich versuchte mich sogar noch in der Architektur-Fotografie
Hochspannungsversorgung bis zum Haus
Zufällig gefunden: das New Orleans Café
In dieser gemütlichen und ruhigen Hinterhof-Beiz gefällt’s mir
Kann ich nur empfehlen
Wohl eine der wenigen wirklich verkehrsberuhigten Strassen Kathmandus
Im Gegensatz dazu hier wieder ein gegensätzliches Beispiel
Auch das habe ich mir am letzten Tag noch gegönnt
Das Reisegepäck steht sauber gestapelt bereit

Tja, und nun sitze ich in der Hotelbar, es sind noch weitere zwei Stunden bis zu unserer Abreise nach Hause abzusitzen. Auch die werden noch vorüber gehen, zumal ich ja noch ein wenig im Internet rumturnen kann. Um 20.45 Uhr Ortszeit werden wir in Kathmandu nach Doha starten, zu verfolgen unter folgendem Link (zwischen 16.00 und 21.30 Uhr MEZ). Den Flug von Doha nach Zürich könnte man unter diesem Link verfolgen, sofern man unter akuter Schlaflosigkeit leidet… (zwischen Mitternacht und 06.30 Uhr MEZ)

Unser Shuttle ist unterwegs nach Kathmandu
Unser Shuttle ist unterwegs nach Kathmandu

Ich melde mich ab aus Nepal, den nächsten Beitrag gibt es dann wieder aus dem heimischen (und scheinbar verregneten) Oensingen!

Weiter mit Tag 22

6 Kommentar

  1. Eine Super Reise und Beschreibung gewesen.Werde auf jedenfall mal wieder reinschauen. Fand ich echt toll wie du das alles gemacht hast.Hat Spass gemacht das alles zu verfolgen. Danke für die schönen Berichte und Fotos! Bye…

    • Hallo Alexander
      Besten Dank für dein Kompliment! Freut mich, dass ich unsere Nepal-Reise ein wenig in die ferne Heimat „transportieren“ konnte 🙂

  2. Hallo Erich, ich hoffe du bist gut nach hause gekommen. Besten Dank für die tollen Reiseberichte, hatte das Gefühl ich war hautnah dabei.

    • Hoi Karin
      Merci für dein Kompliment 🙂 Schön, dass ich etwas „Nepal-Feeling“ vermitteln konnte…

Ich freue mich über euer Feedback, Aufmunterungen und Lob! :-)

%d Bloggern gefällt das: