California Spring Tour – Tag 8 Abschied vom Joshua Tree NP

Scrollen

Der Frühaufsteher-Rekord wurde heute nochmals auf eine neue Stufe gehoben: um 04.20 Uhr klingelte der Wecker ein erstes Mal, und bereits 40 Minuten später war unser Gepäck bereit für die Abfahrt und wir zwei beim Frühstück. Um halb Sechs schliesslich liessen wir unser Hotel und somit auch das Städtchen Twentynine Palms hinter uns. Denn heute nahmen wir nach einem langen Tag im Joshua Tree National Park so quasi den „Hinterausgang“ und verabschiedeten uns via Südausgang aus dem Park. Doch zuvor liessen wir uns nochmal während fast neun Stunden von den vielen, wunderschönen Facetten des Parks verzaubern und drückten noch etliche Male auf den Auslöser der Kamera…

Sonnenaufgang beim „Live Oak“:

Grandiose Aussicht auf das Coachella Valley mit unter anderem Palm Springs und Indio, wo Roger Federer ab nächster Woche beim „Indian Wells“ Turnier antritt. Der Aussichtspunkt heisst „Keys View Point“.

Weitere Fotos aus der Gegend von „Lost Horse Mine“:

Kurzer Spaziergang zum einzigen See innerhalb des Parks, der zudem künstlich ist: Barker Dam.

Mittagspause im „Hidden Valley“:

Auf der Fahrt in Richtung Südausgang kamen wir erneut bei „Cholla (Choy-ya) Cactus Garden“ vorbei:

Weiter ging die Fahrt zum „Cottonwood Spring“, unterwegs dorthin noch eine andere, bisher von uns nicht gesehene Kakteenart:

Das war’s somit mit den Fotos aus dem Joshua Tree NP. Ihr werdet wohl erleichtert aufatmen…

Wir fuhren nach dem Verlassen des Parks noch bis nach Palm Springs, dinierten vorzüglich und sind nun ziemlich gerädert vom langen, erlebnisreichen Tag. Ach ja, ehe ich es vergesse: unsere Temperaturen heute reichten von 0 Grad bei Sonnenaufgang bis hin zu wunderbar angenehmen 21 Grad hier in Palm Springs. Haltet euch warm…

g

1 Kommentar

  1. Hoi zämä. Besten Dank für die täglichen News. Wusste gar nicht das Maya eine Anghängerin des frühen Aufstehens ist 😉
    Bei uns ist es winterlich, seit heute auch noch mit Schnee. Die Züge fahren, dank des Chaos „darf“ ich seit zwei Tagen 1. Klasse fahren. Und auf der Strasse bin Dank deinem 4WD auf der Überholspur unterwegs. Bis Samstag und noch eine restliche gute Zeit in Trumpland.

Ich freue mich über euer Feedback, Aufmunterungen und Lob! :-)

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: