Am und im Teich Kleine Tiere ganz gross

Scrollen

Mittlerweile hat sich meine „bessere Hälfte“ (auch unter dem Namen „charmante Reisebegleiterin“ bekannt) auf die Makro-Fotografie spezialisiert. Mich selber haben ihre Fotos dermassen begeistert, dass mein Interesse an den kleinen Tieren und der entsprechenden Fotografie ebenfalls markant gestiegen ist. Deshalb haben wir gemeinsam das Naturreservat Aegerten in Neuendorf sowie das neugestaltete, naturnahe Aareufer bei Flumenthal besucht.

Entstanden sind tolle Fotos, die mir viel Freude machen. Libellen waren in Neuendorf mein Hauptmotiv.

Nun hatte ich die ersten Libellen im Kasten, allesamt mehr oder weniger regungslose, am Boden „parkierte“ Exemplare. Nächstes und ungleich schwierigeres Unterfangen war eine Libelle während des Flugs einzufangen. Mit viel Geduld und allmählich auch Übung gelang mir schlussendlich auch dies ganz passabel.

Hier mal als Zufallsprodukt eine fliegende erwischt
Dann einfach gewartet, bis die Libelle von…
…der einen Larvenablage zur nächsten weiterfliegt
Schlussendlich reine Flugaufnahmen
Der Ausschuss an Fotos war allerdings beträchtlich!
Dank Digitalfotografie aber nicht wirklich tragisch…

In Flumenthal kam es zum ersten „geplanten“ Treffen mit einer Schlange, genauer mit einer Ringelnatter. Wieso geplant? Nun, ich möchte schon lange freilebende Schlangen fotografieren. Nur hatte ich bisher noch nie das Glück eine anzutreffen, während ich mit der grossen Fotoausrüstung unterwegs war. Heute war dann die Aufregung so gross, dass ich kaum ein vernünftiges Foto hinbekam…

Daneben entdeckten wir noch Frösche und eine Entenfamilie, die Libellen allerdings waren hier zu weit weg…

Das Feuer ist entfacht! Ich werde bestimmt wieder versuchen, zu besseren Ringelnatter-Fotos zu kommen.

8 Kommentar

  1. Von den Libellen mit den Spiegelungen sind wir fasziniert. Allgemein habe ich lieber Tiere mit Pelz und Federn. Deshalb kann ich auf Fotos mit freilebenden Schlangen gut verzichten;-)

    • Danke für euer Kompliment! Und keine Angst vor einer Schlangeninvasion: diese sind ja nicht gerade an jeder Ecke anzutreffen und werden folglich auch eher selten hier in meinem Blog landen 🙂

  2. Grossartige Aufnahmen! Ich bin sicher, dass das entfachte Feuer sich zu einem Flammenmeer ausweiten wird! Ich freue mich sehr auf weitere Berichte!

    • Vielen Dank Peter für die lobenden Worte! Es wird sicher zu einer Fortsetzung kommen…

Ich freue mich stets über eure Kommentare, lobenden Worte, Fragen und natürlich auch Kritik (welche ich umgehend löschen werde ;-) ).

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: