Alpenpanoramaweg – Tag 1 Rorschach SG - Heiden AR

Sensationelle Lichtstimmung in der Nähe des Schloss Wartensee

Scrollen
Irgendwie bin ich nun froh, meine Ferien in der Schweiz und nicht in Chile zu verbringen

Ihr werdet jetzt denken, was denn die oben stehende Schlagzeile mit meinem neuesten Blogeintrag mit dem Titel „Alpenpanoramaweg“ zu tun haben soll… Nun, das ursprüngliche Herbstreisezeil von mir und meiner charmanten Reisebegleiterin war mal Chile. Wir entschieden uns jedoch bereits vergangenen Februar dagegen. Dies vor allem deshalb, weil uns bloss knapp drei Wochen zur Verfügung gestanden hätten. Dass es nun im südamerikanischen Land dermassen rumpelt, ist purer Zufall. Ich bin nun aber doch froh, heute nur nach Rorschach fahren zu dürfen und nicht nach Santiago fliegen zu müssen.

Dies bringt mich zu den nun tatsächlich stattfindenden Ferien. Wir werden nämlich ein wenig durch die Schweiz wandern. Jeden Tag ein paar Kilometer, schön gemütlich und (hoffentlich) ohne allzu viel Stress. Und selbstverständlich hoffen wir auch auf möglichst viele Sonnenstunden!

Von Sonne keine Spur: der Herbst ist in Oensingen defintiv angekommen
Nur 400 Meter über uns sah es gleichzeitig so aus: eigentlich unfair…
Wir gehören zu den ersten, die…
…heute das brandneue Perron vom Bahnhof Oensingen benutzen dürfen
Mehr oder weniger freiwillige Premiere: meine charmante Reisebegleiterin im Bild
Der IC 5 trifft pünklich ein, unsere Reise kann beginnen
Völlig überraschend treffen wir in Olten auf meinen Bruder
Zu wandern gibt es noch genug, deshalb lassen wir uns in Zürich treppenfahren
Wir steigen um in den IC nach Sargans
In Horgen finden wir die ersten Sonnenstrahlen
Auch am Walensee herrscht eitel Sonnenschein
In Sargans heisst es zum 2. Mal umsteigen, diesmal geht’s nach Rorschach
Ankunft in Rorschach, der Nebel hat uns wieder
Schöner Baum am Bodensee
Am Hafen von Rorschach
Wieder was gelernt: Rorschach hat insgesamt drei Bahnhöfe
Vor den körperlichen Strapazen gönnen wir uns noch ein Mittagessen beim lokalen Kochclub
Offizieller Startschuss! Der erste Wegweiser mit der Nummer Drei, dem Alpenpanoramaweg
Oberhalb von Rorschach beginnt sich der Nebel zu lichten
Sensationelle Lichtstimmung in der Nähe des Schloss Wartensee
Ja ist denn schon Wienacht?
Mittlerweile haben wir die Sonne gefunden
Noch benötigen wir den Zug nicht
Frisch geschlüpfte Lämmli
Unsere erste Tagesetappe ist praktisch geschafft
Wir treffen in Heiden ein
Hier im Hotel Linde werden wir unsere erste Nacht verbringen
Im Zimmer haben wir es uns schon gemütlich gemacht
Maya studiert schon mal die Speisekarte und scheint erfreut zu sein
Auf der Hotelterrasse geniessen wir die wärmenden Sonnenstrahlen
Ich hätte es nicht besser formulieren können
Spätherbstliche Blumenpracht in Heiden
Die prächtige Aussicht auf das Schwäbische (Nebel-)Meer
Der „Häädler“ Kirchturm im letzten Sonnenlicht

Der Startschuss zu unserer kleinen Tour ist geglückt. Das Wetter hat sich schlussendlich von seiner schönsten Seite gezeigt, das Hotel ist sehr charmant und das Nachtessen liess keine Wünsche offen. Nun freuen wir uns auf eine, dank Zeitumstellung, sehr lange Nacht.

Der Plan unserer heutigen Tour

Tagesstatistik: Distanz 9.5 km, Zeit 3 h, Aufstieg 505 m, Abstieg 90 m

Angetroffene Wandersleute: 3

6 Kommentar

  1. Hallo Erich Bestimmt habt ihr nun die sonnigen Stunden der letzten Tage voll geniessen können. Ich wünsche euch weiterhin viel Spass ganz tolle Erlebnisse auf eurem weiteren Weg.

    • Hallo Peter
      Ja, immerhin die ersten zwei Tage durften wir noch Sonne geniessen. Wenn ich jetzt nach draussen schaue, schaut es nicht mehr ganz so toll aus. Aber wir lassen uns nicht unterkriegen…
      Liebe Grüsse, Erich & Co

  2. Wienacht! H, da habeich shcon übernachtet, Romy gwirtet!! Tolle Bilder und Berichte. Weiterhin Sonne und feines Essen, nebst viel Spass!

    • Hoi Trudi
      Danke dir vielmals, auch wir hoffen weiterhin auf Wetterglück. Das gute Essen hingegen können wir selber beeinflussen…
      Liebi Grüess, Erich & Co

Ich freue mich stets über eure Kommentare, lobenden Worte, Fragen und natürlich auch Kritik (welche ich umgehend löschen werde ;-) ).

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: