Rollercoaster Tour – Tag 5

Scrollen

Nach den gestrigen Reisestrapazen folgten heute wieder – logisch – Achterbahnen! Wir waren wie gestern schon angekündigt im Busch Gardens Williamsburg. Für mich war dieser Park eine Premiere, wie überhaupt alle noch folgenden Parks eine Premiere sein werden. Ich las schon viel Gutes über diese Vergnügungsstätte, war insofern gespannt, ob mir das auch gefallen wird. Kurz und bündig: ich bin begeistert! Die ganze Anlage ist wunderschön in die (sehr grüne) Landschaft eingebettet. Thematisch ist es mehr oder weniger ein Europa Park, wobei es die Amis erwartunsgemäss nicht allzu genau nehmen. So bleibt auch Platz für etwas Kanada und wenig Karibik. Zusätzlich gibt’s ein paar wenige Tiere zu besichtigen, so zum Beispiel Weisskopfseeadler, Wölfe und weiteres Getier.

Ebenfalls eine Premiere während dieser Ferien haben wir von der Wetterfront zu verkünden. Strahlender Sonnenschein vom Morgen weg, dazu nicht allzu hohe Temperaturen. Viele Bäume (nein, ich hatte letzte Nacht keine Alpträume!) boten willkommenen Schatten und so war’s auch gut auszuhalten. Besucher hatte es relativ viel, wobei die Wartezeiten im Rahmen blieben. Wir gönnten uns einen „Quick Queue“-Ticket, welches die Umgehung eines grossen Teil’s der Schlangen ermöglichte. Von den grossen Bahnen fuhren wir praktisch alle mehrere Male. Vor allem der Alpengeist hat’s mir besonders angetan, das Teil ist sensationell!

Der anstrengende Tag hat Spuren hinterlassen, ich bin hundemüde und mache Schluss. Guet Nacht!

Morgendlicher Ansturm auf die Parkplätze
Wir erwischten den Platz für Schattenparkierer wie mich
Aufwärmprogramm mit Tempesto, dem neuesten Teil im Park
Griffon, ungewohnt breit…
…fährt die Bahn durchs oder besser übers French Quarter
Im freien Fall nach unten
Spektakuläre Bremse
Kommen wir zur Fauna
Wohl eine Sumpfschildkröte
Weisskopfseeadler
Einer von zwei Wölfen im Park
Im Flusstal des Parks treffen sich gleich drei Achterbahnen
Verbolten, ebenfalls ziemlich speziell, wie Florian beim ersten Ritt feststellen musste
Mit dem Zug rund um den Park
Mein Topfavorit
Da bekomm ich doch glatt ein wenig Heimweh
Im Bahnhof vom Alpengeist
Unser Ticket für’s Nicht-lange-Anstehen
Auch der Alpengeist fügt sich toll in die Landschaft ein
…um zwischendurch wieder höchste Höhen zu erreichen

Weiter zum Tag 6…

Ich freue mich über euer Feedback, Aufmunterungen und Lob! :-)

%d Bloggern gefällt das: