Polarlichtreise Tromsø – Tag 4 Skulsfjord und ein wenig Nordlicht

Das Frokost-Buffet ist nicht mehr weit

Scrollen

Nach einer – bedingt durch die nur schwache Polarlicht-Aktivität – etwas früheren Rückkehr ins Hotel kam ich letzte Nacht doch auf 6 Stunden Schlaf. Fast schon wie Ferien 😉 Das Frühstück im Egon war einmal mehr grossartig, und unterdessen habe ich auch schon ein paar Fotos gemacht, die ich euch natürlich nicht vorenthalten will.

Das Frokost-Buffet ist nicht mehr weit
Das Frokost-Buffet ist nicht mehr weit
Im Innern des Restaurants
Im Innern des Restaurants
Während 7 Tagen der morgendliche Aufsteller
Während 7 Tagen der morgendliche Aufsteller
Ein Blick auf das "Hauptgang"-Buffet
Ein Blick auf das „Hauptgang“-Buffet
Die Müesli-, Flocken- und sonstiges Kleinzeugs-Ecke
Die Müesli-, Flocken- und sonstiges Kleinzeugs-Ecke
Waffeln! Retten mir jeden Tag ;-)
Waffeln! Retten mir jeden Tag 😉
Sehr feine Brotauswahl
Sehr feine Brotauswahl
Stilstudie
Stilstudie

Unser heutiger Tagesausflug führte uns zum Skulsfjord. Dort tobten wir uns am Strand aus, nicht wie gewohnt mit Sandburgen bauen und im Meer planschen. Nein, natürlich nützten wir die erneut tolle Stimmung aus, um möglichst gelungene Fotos der herrlichen Landschaft einzufangen.

Die folgende Nacht war leider wieder nicht sehr erfolgreich. Die Prognosen für’s Polarlicht waren für den Abend zwar relativ gut, für’s Wetter jedoch weniger. Wir fuhren erneut zum Skulsfjord, um Spiegelungen fotografieren zu können. Als wir den Standort erreichten, war der Himmel wolkenverhangen. Der Mond drückte zwar schwach durch, doch von Nordlicht kein Spur. Nachdem wir mehr als zwei Stunden im Bus drin warteten, brach Thomas die Übung ab und wir probierten es noch an einem Ort, der uns zwei Nächte zuvor schon Glück brachte. Und siehe da, ein wenig Grün war da! 🙂

Leider nur schwaches Nordlicht in dieser Nacht
Leider nur schwaches Nordlicht in dieser Nacht
Ich reisse wie wild an der Reglern von Lightroom herum
Ich reisse wie wild an der Reglern von Lightroom herum
So holt man auch aus schwachem Nordlicht noch was raus
So holt man auch aus schwachem Nordlicht noch was raus
Die Möglichkeiten der RAW-Fotografie und Fotobearbeitung sind faszinierend!
Die Möglichkeiten der RAW-Fotografie und Fotobearbeitung sind faszinierend! 🙂

Weiter zum 5. Tag…

Ich freue mich über euer Feedback, Aufmunterungen und Lob! :-)

%d Bloggern gefällt das: