Jungfernflug mit dem neuen Swiss-Baby – Teil 1 Zürich - Genf - Zürich

Ein Selfie muss auch sein

Scrollen

Erst noch habe ich die neue Langstreckenmaschine der Swiss in Zürich willkommen geheissen. Doch nur von aussen betrachten reicht mir nicht. Nein, ich will auch drin sitzen! Und da die „Triple Seven“ für die Swiss was völlig Neues ist, müssen die Piloten Praxis sammeln, was wiederum mir entgegen kommt. Denn die ersten Flüge führen nicht an ferne Destinationen, sondern an so exklusive Orte wie zum Beispiel Genf. Und so stand ich heute Morgen um 7 Uhr am Gate B38 und wartete auf den allerersten kommerziellen Flug mit dem neuen Swiss-Flaggschiff, der Boeing 777-300ER mit der Registration HB-JNA.

Hinter gefühlten 24 Fenstern steht sie bereit, die Boeing 777
Hinter gefühlten 24 Fenstern steht sie bereit, die Boeing 777
Mit leerem Magen fliegt's sich schlecht
Mit leerem Magen fliegt’s sich schlecht
Ein noch leeres Gate B38 um 06.30 Uhr
Ein noch leeres Gate B38 um 06.30 Uhr
Eine halbe Stunde später präsentiert sich die Situation schon etwas anders...
Eine halbe Stunde später präsentiert sich die Situation schon etwas anders…
Bereit für's Boarding
Bereit für’s Boarding
Geschätzte 80% der Passagiere wollen heute nicht wirklich nach Genf...
Geschätzte 80% der Passagiere wollen heute nicht wirklich nach Genf…
...aber wer will sich einen solchen Jungfernflug schon entgehen lassen?!?
…aber wer will sich einen solchen Jungfernflug schon entgehen lassen?!?
Rein in die gute Stube
Rein in die gute Stube
Der hintere Eco-Bereich bleibt auf den Europa-Flügen leer
Der hintere Eco-Bereich bleibt auf den Europa-Flügen leer
Ich habe meinen Platz bereits gefunden, wir könnten los
Ich habe meinen Platz bereits gefunden, wir könnten los
Kniefreiheit wie gewohnt, in der Breite wurde es noch einmal schmaler :-(
Kniefreiheit wie gewohnt, in der Breite wurde es noch einmal schmaler 🙁
Draussen findet Drama statt
Draussen findet Drama statt
Schon heben wir ab und verlassen Zürich...
Schon heben wir ab und verlassen Zürich…
Nette Spielereien mit dem Bordunterhaltungs-System
Nette Spielereien mit dem Bordunterhaltungs-System
"Meine" Wolkenfabrik wird beleuchtet
„Meine“ Wolkenfabrik wird beleuchtet
Heimat 1: Wangen, Olten, Oftringen, Rothrist
Heimat 1: Wangen, Olten, Oftringen, Rothrist
Heimat 2: Oberbuchsiten, Egerkingen, Neuendorf und Niederbuchsiten (jeweils von oben links im UZS)
Heimat 2: Oberbuchsiten, Egerkingen, Neuendorf und Niederbuchsiten (jeweils von oben links im UZS)
Heimat 3: Oensingen (ich erkenne sogar meine Wohnung), hinten Balsthal
Heimat 3: Oensingen (ich erkenne sogar meine Wohnung), hinten Balsthal
Murtensee rechts, halb verdeckt der Neuenburgersee
Murtensee rechts, halb verdeckt der Neuenburgersee
Kurz vor der Landung in Genf
Kurz vor der Landung in Genf
Schaut alles noch so glänzig neu aus da drin in den Eingeweiden
Schaut alles noch so glänzig neu aus da drin in den Eingeweiden
Standesgemässe Begrüssung durch die Flughafenfeuerwehr
Standesgemässe Begrüssung durch die Flughafenfeuerwehr
Nachteil: der Flieger ist jetzt nass ;-)
Nachteil: der Flieger ist jetzt nass 😉
Ein Selfie muss auch sein
Ein Selfie muss auch sein
Ein Riesentopf!
Ein Riesentopf!
Auch in Genf bestaunt man die neue Mühle
Auch in Genf bestaunt man die neue Mühle
Weiter geht die Reise mit dem Zug...
Weiter geht die Reise mit dem Zug…
...zuerst in die Stadt Genf
…zuerst in die Stadt Genf
Der Raddampfer "Vevey" im sanften Sonnenlicht
Der Raddampfer „Vevey“ im sanften Sonnenlicht
...und hier noch mit dem Jet d'Eau
…und hier noch mit dem Jet d’Eau
Noch ein Flieger der anderen Art
Noch ein Flieger der anderen Art
Fütterung der Raubtiere...
Fütterung der Raubtiere…
...doch von mir gibt's nichts!
…doch von mir gibt’s nichts!
Heimat 4: Insider wissen, was ich meine ;-)
Heimat 4: Insider wissen, was ich meine 😉
Die HB-JNA fliegt derweil zurück nach Zürich
Die HB-JNA fliegt derweil zurück nach Zürich
Ich folge ihr mit dem Intercity
Ich folge ihr mit dem Intercity
Bereit für die dreistündige Zugfahrt quer durch die Schweiz
Bereit für die dreistündige Zugfahrt quer durch die Schweiz

So, nun sitze ich wieder am Flughafen Zürich, denn meine Reise ist noch nicht zu Ende. Nun kenne ich die Economy-Class der HB-JNA, als nächstes folgt die Business-Class. Und als ein solcher Passagier lasse ich es mir in der Lounge gutgehen 😉

Weiter zum 2. Teil

Ich freue mich über euer Feedback, Aufmunterungen und Lob! :-)

%d Bloggern gefällt das: