Gokyo-Everest-Trekking – Tag 16 Dingboche - Namche Bazar

Ein letzter Blick zurück zu Everest, Lhotse und Amadablam

Scrollen

 

Unsere heutige Route von Dingboche nach Namche Bazar
Unsere heutige Route von Dingboche nach Namche Bazar

Vorwort: Internet ist wieder sehr langsam, deshalb leider keine Fotos zum gestrigen wie auch heutigen Tag 🙁

Eine mehr oder weniger gute Nacht liegt hinter mir. Man könnte ja meinen, dass nach einem solch anstrengenden Tag wie gestern tief und fest schläft. Aber da mich nun als einer der letzten der Gruppe auch noch eine Erkältung erwischt hat, war an ein Durchschlafen nicht zu denken. Mitten in der Nacht hätte ich auch bald meinen Schlafsack zerrissen, da mich plötzlich ein Hitzestau erfasste; kein Wunder, bei +5 Grad im Zimmer! Ich werde zu Hause die Heizung wohl nie mehr brauchen…

Da wir heute eine ebenfalls lange Tour vor uns hatten, war bereits um 06.30 Uhr Tagwache. Wie gewohnt war ich schon eine halbe Stunde vorher wach und packte meine Siebensachen. Der Tag begann wie immer: klarer Himmel und bald wärmende Sonnenstrahlen.

90 Minuten nach dem der offiziellen Tagwache starteten wir und machten uns auf den Weg nach Namche. Dort würde sich dann unser Kreis schliessen. Bis es jedoch soweit war, brauchte es noch einige Anstrengungen.

Das Ziel liegt zwar rund 900 Meter tiefer als der Start. Doch das Himalaya-Gebiet ist ja bekanntlich nicht wirklich flach, und so mussten wir ein paar giftige Zwischenanstiege bewältigen. Die wunderschöne Landschaft lenkte glücklicherweise meistens von den Strapazen ab. Noch einmal gelangen ein paar eindrückliche Fotos der Bergwelt, welche uns die letzten Tage stets begleitet haben. Den faszinierenden Amadablam werden wir nicht mehr zu sehen bekommen, Mount Everest und Lhotse morgen noch ganz kurz aus weiter Ferne.

 

Nun sitze ich ganz alleine am grossen Tisch in unserer Lodge in Namche. Die Uhr zeigt bald 21 Uhr, alle anderen sind bereits zu Bett gegangen. Ich mach auch nicht mehr lange, die strapaziösen letzten Tage verlangen nach Schlaf. Morgen wird es zum Glück wieder gemütlicher…

Tagesfakten: 21,1km, 6h15min, 670m Aufstieg, 1510m Abstieg

Weiter mit Tag 17

Ich freue mich über euer Feedback, Aufmunterungen und Lob! :-)

%d Bloggern gefällt das: