Fotokurs „Airport by night“

Scrollen

Ach was hab ich mich gestern nachmittag gefreut, als ich mich von zu Hause aufmachte um ins ferne Bülach zu fahren. Ich war angemeldet für den Fotokurs „Airport by night“, den ein lokaler Fotograf im Angebot hat. Ich freute mich auf aussergewöhnliche Fotos innerhalb des Flughafen-Geländes. Insbesondere die Flieger von ganz nah im Weitwinkel waren in meinem Kopf quasi schon fotografiert. Das Wetter machte perfekt mit, Sonnenschein satt versprach eine wunderbare Abendstimmung. Kommt gut…!

Nach einer kurzen Theorielektion verschob sich die Fotografenschar von Bülach zum Flughafen, wo wir auf der Zuschauerterrasse noch etwas Zeit hatten, um unsere Maschinen aufzuwärmen.

Die abendliche Swiss-Maschine nach New York wirft ihre Schatten
Passt fast perfekt
Mal was Abstraktes geübt

Unser Tourbus war auf 19 Uhr gebucht, welcher uns für die nächsten 2 1/2 Stunden zur Verfügung stand. Wäre alles wunderbar gewesen, nur haben wir während dieser Zeit fast ausschliesslich Orte aufgesucht, die auch von ausserhalb des Flughafen-Geländes zu ähnlich guten Resultaten geführt hätte. Insbesondere wenn man wie ich die Umgebung ziemlich gut kennt. Mein Weitwinkel-Objektiv hab ich jedenfalls nie gebraucht. Fazit: (nicht wenig) Geld zum Fenster hinaus geworfen, Ferientag verschenkt, schade! Aus Schaden wird man klug…

Die wenigen brauchbaren Fotos:

Breitling Super Constellation
Flughafen Zürich - mitten in den Alpen?
Die Koreaner kommen via Wien nach Zürich
Versuch 1, einen startenden Flieger zu verfolgen
Versuch 2
Genau zu diesen Kisten wollt ich eigentlich! Nix gewesen ausser Spesen...
Notschuss, daher ein bisschen zu spät: startender REGA-Heli
Spuren einer landenden Swiss-Maschine

 

Ich freue mich über euer Feedback, Aufmunterungen und Lob! :-)

%d Bloggern gefällt das: