Christmas Trainspotting, Day 1

Scrollen

Gestern um 08.45 Uhr eurer Zeit begann die Reise, unterdessen sind gute 21 Stunden um… und ich sitze im Hotel in Buena Park (ein Stadtteil von Los Angeles), bin todmüde und ihr habt bereits Sonntag Morgen.

Der Flug verlief zuerst eher unruhig, sprich das Essen wurde erst mit Verspätung serviert. Denn über der Nordsee holperte es aufgrund des Jetstreams ziemlich stark. Mir gefällt ja sowas, ist quasi Achtibahn für gratis. So irgendwo zwischen Norwegen und Island beruhigte sich aber die Schüttlerei, das deliziöse Essen (Hackbraten, Härdöpfustock & Bohnen) wurde verteilt und Ruhe war. Später wurden wir Eco-Passagiere dann mit Mövenpick Glacé, einem Sandwich, einer kleinen Quasi-Calzone und zu guter letzt noch ein wenig Schoggi verwöhnt. Ach ja, und zwischendurch hab ich hinten in der Küche immer mal wieder ein kleines Biberli geholt. Ein kulinarischer Höhenflug! Und ein Zeitvertreib, denn 12 Stunden in der Luft müssen ja irgendwie überstanden werden.

Wie eingangs erwähnt sitze ich bereits in meinem Hotelzimmer und schreibe diese Zeilen hier. Lange werd ich die Augen nicht mehr offen halten können, deshalb mach ich für heute Schluss.

Am Gate ist's noch ruhig
Hoher Besuch rückt mit dem Dienstwagen an...
...nämlich mein Bruder, der heute Enteiser-Dienst hatte
Kurz vor'm Einsteigen in Zürich
Irgendwo über der Hudson-Bay
Mein Taxi, die HB-JMC, steht bereit und fliegt schon bald wieder los

 

 

Ich freue mich über euer Feedback, Aufmunterungen und Lob! :-)

%d Bloggern gefällt das: