Christmas Trainspotting, Day 0

Scrollen

Mir wurde ja die ausserordentliche Ehre zuteil, in „meiner“ Firma die durch den firmeninternen Fotoclub gestaltete Ausstellung im Alleingang zu bestreiten. Normalerweise werden ja Fotos von Club-Ausflügen präsentiert, die das Schaffen und Wirken der jeweils teilnehmenden Mitglieder zeigen. Nun hängen also in den heiligen Hallen des Verwaltungsgebäudes (über die anderen, ebenfalls geläufigen Namen dieses Gebäudes hülle ich mich lieber in Schweigen) während der nächsten drei Monate acht Fotos von mir… also nicht von mir! Ach, ihr wisst schon! Das wär dann tatsächlich übertrieben. Und wohl auch nicht unbedingt eine Ausstellung wert 😉

Nein, ich präsentiere acht Werke zum Thema „Bahnen in Nordamerika“. Das kommt jetzt völlig überraschend, nicht wahr!?!? Eben. Und da auf dem Infoblatt zur Ausstellung geschrieben steht, dass Interessierte auf diesem Blog hier Hintergrundinfos bekommen, muss ich wohl oder übel kurz rüber fliegen und mal zeigen, wie solche Fotos entstehen. Blöd. Sehr blöd. Aber was macht man nicht alles für die Kunst… Und da ich auf Überraschungs-Aktionen stehe, wusste bis zum heutigen Tag praktisch niemand von meinem kleinen Ausflug. An dieser Stelle ein grosses SORRY an meine Freunde und Kollegen, welche ich die letzten Tage ein paarmal anschummeln musste. Wobei, zum Teil sagte ich ja, ich ginge dem Wetter nach. Und so falsch ist diese Aussage ja nicht!

Zur Einstimmung auf die kommenden paar Tage zeig ich hier die acht Bilder, die momentan ausgestellt sind. Hier in einer etwas besseren Qualität, da beim Druck ein bisschen was schief lief und die Fotos nun alle zu dunkel sind… Leider!

Willcox, AZ; 9. April 2009
Williams, AZ; 23. September 2011
Williams, AZ; 24. September 2011
Palm Springs, CA; 26. September 2011
Fullerton, CA; 26. September 2011
Revelstoke, BC; 17. Januar 2012
Powder River Basin, WY; 4. September 2012
Rock Springs, WY; 10. September 2012
Begleitblatt zu meiner Ausstellung

Das Jahr 2011 war irgendwie das Ergiebigste in Sachen Videos. Hier ein kleiner Zusammenschnitt, auf’s Wesentliche zurechtgestutzt und trotzdem nicht jedermann’s Geschmack… 😉

Also, die fleissigen Blogleser wissen, was sie die nächsten Tage erwartet. Alle anderen werden’s bald erfahren. Wenn immer möglich jeden Tag einen kleinen Reisebericht mit Fotos von Zügen. Vielen Zügen. Und dann und wann vielleicht noch ein Blüemli. Und einen Sonnenaufgang. Und Sonnenuntergang. Mit Landschaften. So Zeugs halt…

Ich steige schon bald in den Flieger mit dem Schweizer Kreuz auf der Heckflosse und verbringe dort die nächsten paar Stunden. Wen’s interessiert, kann meinen Flug zwischen 13.30 und 01.30 Uhr live verfolgen: www.flightradar24.com/swr40

Ich melde mich wieder vom anderen Ende der Welt. Bis dann!

Ich freue mich über euer Feedback, Aufmunterungen und Lob! :-)

%d Bloggern gefällt das: